Und im hier und jetzt...

Und im hier und jetzt haben wir alles was das herz begehrt, was die lungen atmen und die gedanken zum sprächen bringt, aus den mündern kriechen flüsterworte der liebe, der zärtlichkeit. pusteblumenglück und wimpernwünsche, die sich weit getragen, über die erdballkugel, zu uns zurück. gutherziges pochen in deinem blick. wir wollen uns nur satt sehen, und nicht mehr hungrig, ohne küsse, zu bett gehen. uns schmiegen in die träume.

und baumwipfel wiegen sich im leichten sommerwind, geben ein rauschen von sich, endloser applaus für unser dasein, unser leben, welches wir nur fühlen müssen.

 


 


wir erfahren mit der zeit, wie lange wir gelebt haben.

13.6.11 12:04


Gratis bloggen bei
myblog.de


Wir halten

uns fest!


daheim
briefkasten
damals
nimm mich mit,egal wohin
meinveilchen
mail

zauberstimmen. ausgewrinkte gedanken. ein reich aus tausend abertausend silben, geschmückt an hals und haut. in meinen armen ich sie wiege. mein leben wird gelebt, meine gedanken ausgesprochen, mancheiner wird flüsternd geschaffen. inmitten deines kopfes, hörst du mich. während du liest, was ich will, das du hörst....


und wir machen uns blind, halten hände an augen, halten hände an herz, und das schlagen wird leiser, das klopfen erstirbt, ich bin wie neugebohren, ohne luft und wasser, ohne zähne und krallen. ich federe. ich friere. es ist winter in jedem unserer silben. ausgesprochen. geflüstert.