Gedanken'Marionetten

gedankenmarionetten spielen ihr theaterstück "kopf gegen herz" und weichen in keinem punkt von meinen zeilensträngen ab, die ich schrieb. das folienpapier kräuselt sich mit wassertropfen und regenbogenstimmen flüstern menschen lösungen für ihr kreuzworträtsel des lebens zu. keiner hört ihnen zu,. mit einem wanderstock streife ich durch die berge und täler eines jeden, fühle weiche haut auf meinen lippen wenn ich ihre herzen sanft liebkose. prachtvoll geschmückte liebespärchen, mit lächelnden zeiten verziert. händchenhaltend über den zebrastreifen gehend und durch die ewigkeit im zeichen der eheringe tragend. im gepäck immer ein wörterbuch der ungreifbaren wolken hinter sich herziehend und es schätzen lernen.

tief luft hohlen.schutzsuchend in ein lebenden satz eintauchen und sich treiben lassen, auf der oberfläche einer fantasiewiese die niemals vergilbt, niemals unter zeiten der schwäche zerfällt. welches wunderbare lied hast du mir einst gespielt ? mit den silben die auf deiner zunge zergingen. ich möchte mich an die sekunden erinnern die für mich wie ein ganzes leben, mit 100 Jahre liebe wahren. davon zähren und mit apfelschmack von den ästen eines sündenbaumes springen. mein reines tapferes mädchen.

sich in den stuhl zurücklehnen,
und einfach für momentenpaare
nur für sich atmen.
und den herzschlag in den venen
tanzen hören ♥

heute ein wunder gesehen.
und gefreut. das es so'etwas noch gibt.
es fängt an zu leben. wenn wir sagen
das wir es lieben ♥

 

 

 

 

27.10.09 21:27
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros / Website (28.10.09 18:51)
Kreuzworträtsel Deines Lebens,
wer nur diese Felder kennt,
wer errät und kann beschreiben,
wer nur Deinen Namen nennt...


LG

Maccabros

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de


Wir halten

uns fest!


daheim
briefkasten
damals
nimm mich mit,egal wohin
meinveilchen
mail

zauberstimmen. ausgewrinkte gedanken. ein reich aus tausend abertausend silben, geschmückt an hals und haut. in meinen armen ich sie wiege. mein leben wird gelebt, meine gedanken ausgesprochen, mancheiner wird flüsternd geschaffen. inmitten deines kopfes, hörst du mich. während du liest, was ich will, das du hörst....


und wir machen uns blind, halten hände an augen, halten hände an herz, und das schlagen wird leiser, das klopfen erstirbt, ich bin wie neugebohren, ohne luft und wasser, ohne zähne und krallen. ich federe. ich friere. es ist winter in jedem unserer silben. ausgesprochen. geflüstert.